Schloss Nossen

Schloss Nossen - Sachsen

Das Schloss stammt schon aus dem 12. Jh. Der erste Besitzer der Burg war der Ritter von Nuzzin im Jahre 1185. Danach war es ein Abt- und Bischofssitz. Heute beherbergt es ein Museum.

Zu bestaunen sind die Wandmalerein und und die Renaissancedecken der historischen Räume. Zu den Kostbarkeiten des Schlosses gehört das Kurfürstenzimmer. Hier nächtigte beispielsweise die Gräfin Cosel, auf ihrem Weg in die Gefangenschaft. Auch Napoleon verbrachte auf dem Schloss eine Nacht.

Geöffnet

März-Oktober
jeweils Di-Fr 10:00-17:00,
Sa, So 10:00-18:00;

November-Dezember
jeweils Di-Fr 10:00-16:00,
Sa, So, Feiertag 13:00-17:00

Wo?

Schloß Nossen
Am Schloß 3
01683 Nossen.

Hinkommen

mit dem Auto von Dresden:
A14 - Abfahrt Nossen/Nord - B175 Richtung Nossen
A4 - Abfahrt Siebenlehn/Nossen - B101 Richtung Nossen

Tipp für die Umgebung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.