Jena Residenz- und Universitätsstadt

Jena - die Stadt an der Saale befindet sich im mittleren Saaletal und ist malerisch umgeben von Muschelkalkhängen und Weinbergen. Jena war seit der Klassik eine bedeutende Residenz- und Universitätsstadt. Schon an der Wende vom 18. Jh zum 19. Jh war Jena durch das Wirken Goethes und Schillers nicht nur Zentrum der klassischen Literatur sondern auch Wirkungsstätte der deutschen klassischen Philosophie durch Fichte, Schelling und Hegel. Auch bedeutende Vertreter der Frühromanischen Kunst, zum Beispiel Novalis, und die Gebrüder Schlegel,  hatten hier Ihren Schaffensort gefunden.

Die Universität in Jena wurde schon im 19. Jh durch Heackel und seine Arbeiten zur Evolutionsforschung bekannt. Auch auf industriellem Gebiet gewann Jena mit den Optischen Werken Weltruf. Jena besitzt das älteste und modernste Planetarium mit Ganzkuppelprojektionen. Lohnenswert ist ein Besuch im optischen Museum, im Schott-Glasmuseum und im Phyletischen Museum.

Der Botanische Garten in Jena wurde von Goethe gefördert. Er ist der zweitälteste in Deutschland.

Vielerorts findet man in Jena Dokumente der früheren Zeit. Auch Historiker finden hier ein interessanten Ort der deutschen Geschichte. 1806 erlitt die preußisch-sächsische Armee in der Schlacht von Jena und Auerstedt die entscheidende Niederlage gegen das preußische Heer.

Jenas Kulturlandschaft ist auch über die Grenzen Thüringens hinaus bekannt. Veranstaltungen im Jenaer Theaterhaus, der Philharmonie, im Kabarett bieten eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft. Jährlich findet im Sommer die "Kultur Arena" statt.

In der Innenstadt mit den behaglichen Geschäftspassagen und dem historischen Markt lässt es sich gemütlich bummeln. Einen Blick von oben kann man von der 128 m hohen Aussichtsplattform des "JenTower" über die Stadt und die reizvolle Umgebung schweifen lassen. Zahlreiche Restaurants und Weinstuben bieten auch traditionelle Thüringer Spezialitäten an.

Bild: Jena ©Matthias-Mittenentzwei

Übernachten

Sehenswert

Freizeitempfehlungen

Bildquellen: ©hans und ©Matthias-Mittenentzwei Pixelio



 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen Ok