Wandertrends

Schillerweg von Bauerbach - Meiningen

Der kleine Ort Bauerbach bot Schiller einstmals Unterschlupf auf der Flucht. Schiller wanderte damals oft nach Meiningen und zurück, um sich wichtige Dinge zum Schreiben zu kaufen. Der 10,5 km lange Weg führt Sie auf Schillers Spuren nach Meiningen.

Auf den Spuren der Klassiker - Schillerwanderweg in Rudolstadt - Thüringen

Heidecksburg RudolstadtSchiller lernte in Rudolstadt im Hause der Familie Lengenfeld seine spätere Frau Charlotte von Lengenfeld kennen. Die Begegnung ließ für ihn den Rudolstädter Sommer 1788 unvergesslich werden. Wandern Sie auf seinen Spuren durch  Rudolstadt. Der Rundwanderweg ist gut ausgeschildert und kann individuell gewandert werden.

Bayern hat seinen ersten Wolfswanderweg eröffnet

Bayrischzell: 18 Kilometer lang ist der erste "Wolfswanderweg" Bayerns. Startpunkt der Route ist die Talstation der Taubensteinbahn am Spitzingsee. Informationen zum Wolfswanderweg sind nur als interaktives Internetangebot und als Tourenguide zum Ausdrucken verfügbar.

Geführte Wolfsexkursionen

Rietschen: Wölfe werden wieder heimisch in Deutschland. In der Lausitz bietet das Kontaktbüro Wolfsregion in Rietschen geführte Exkursionen an. Die Teilnehmer folgen den Spuren der Tiere in der Hoffnung ihr Revier zu finden und einen Wolf zu sehen zu bekommen.

Fastenwandern

Fastenwandern ist eine besondere Form des Fastens. Im Mittelpunkt steht der freiwillige Nahrungsverzicht verbunden mit Wandern und dem Genuß der Natur. Die Bewegung an der frischen Luft und der gleichmäßige Wanderschritt unterstützen den Fasteneffekt. Schenken Sie sich Zeit für ihre Gesundheit!

 

Barfußwandern

Barfußwandern

Alte Trends neu entdeckt - Barfußwandern kommt wieder in Mode

Beim Barfußlaufen müssen alle Bodenunebenheiten von den Muskeln des Fußes augeglichen werden. Ein optimales Training für Ihre Füße, ihren Rücken und die Sinne. Sie müssen viel aufmerksamer auf den Weg achten und korrigieren automatisch ihre Haltung. Auch für die Abhärtung und ausgleichend für den Blutdruck wirkt sich das Gehen ohne Schuhe aus. Probieren Sie es aus!

Besonders fußfreundliche Gegenden findet man im Alpenvorland und in den Mittelgebirgen. Achten Sie auf gefährliche Gegenstände wie Scherben und Dornen. Hier sollten Sie auf leichte Treckingsandalen zurückgreifen. Steigern Sie die Wegstrecke langsam.